Samstag, 01. April – 20.30 Uhr

Peter Spielbauer
philosokomisches Theater

„Der Mann kann was.“, schreibt die Titanic über den Alltagsforscher und Allgemeingutverkünder Spielbauer.
Stimmt.
Das hat er im Chapitol schon mehrfach unter Beweis gestellt. Jetzt präsentiert er die Premiere seines neuesten Werks DUNK-hell. Eine poetisch-politische Plauderei. Übers Geld, übers Wasser und das Fließen von beidem. Geboren aus einer großen Tasse Kaffee.
Gezuckert mit rhythmischen Zufällen. Wogend vom Ungefähren ins Exakte. Typisch Spielbauersches Solo-Theater, dadaistisch-revolutionär, mit maximal genutztem, minimalistischen Bühnenbild. "Hauptsache das Wissen zirkuliert!" (H.P.Dürr)  „Spielbauer ist ein verbaler Urknall, der die Kosmologie unseres Denkens geradezu galaktisch aus der Bahn wirft.“, so die Badische Zeitung.

www.spielbauer.net